Schlagwort: See

abschiedslied auf den sommer

geschwind reifen die birnen, die meisten

rosen längst verblüht, der mais steht

noch das korn liegt in der kammer, die

eichhörnchen sammeln fleissig ihr

 

winterfutter, verflogen die zeitungen

der letzten tage, schon lange hat

der wecker nicht mehr geklingelt,

am see gegen die kinder runde um

 

runde verloren, zur insel geschwommen

jahr für jahr, mit jedem flügelschlag

fingen die barthaare an zu wachsen, das

abschiedslied auf den sommer schon geübt

So kalt lag der See #Sils Maria

Gewesen im Waldhaus

im Winter, in Sils, der Richter

der nicht traf den Nietzsche

doch war auch da der Kluge

 

Proust schon lang nicht

mehr die Schmetterlinge

angeschaut am Maloja, der

See lag weiß und kalt zu

 

Füßen, die Tannen wurden blau

der Corvatsch ganz rot vor

Neid und strahlt der Himmel prächtig

als wären Billardkugeln am Himmel

 

nahm die Farbe der Richter und

übermalte die Fotos des

so kalt lag der See und doch

die Sonne schien

Gerhard Richter, Sils

Lass uns schaukeln

Lass uns schaukeln, im Garten, Luise, lass uns schaukeln, hoch bis zum Himmel wollen wir, hoch bis zum Himmel, lass uns rennen, Frederike, lass uns rennen, den Berg rauf bis zum Gipfel, lass uns rennen, lass uns in den See springen, Katharina, in den See und bis zu den Fischen tauchen, bis zu den Fischen, lass uns hüpfen, Elisabeth, lass uns hüpfen, über die Bäume bis zu der grünen Wiese, lass uns hüpfen, lass uns lachen, Annabel, lass uns lachen, bis über die Straße, lass uns lachen, lass uns traurig sein, Susanne, lass uns traurig und uns die Sterne ansehen, lass uns traurig sein. Die Sterne sehen auf uns, die Sterne und bewachen unsere Träume. Lass uns schaukeln, im Garten.