mitternachtsimbiss

wörter fallen, wörter, auf den weg gemacht, farne überwuchern,
ochs und esel mager, rothkos orange verläuft ins dunkle violett,
die saiten des basses schlagen in die tiefe, die geschenke gepackt,
wind verweht, ins unendliche wächst der kirchturm, du flüsters
in mein ohr, lippenbekenntnisse, morgentau legt sich ans
fenster, das himmelsgewölbe, ein sternenzelt, die sterndeuter
packen ihre sieben sachen für die lange reise, der weg ist weit
und unbestimmt, aufgegangen der stern, bittersüß deine küsse
in der nacht, bethlehem noch weit, currywurst zur Stärkung,
mitternachtsimbiss, starker kaffee, das firmament leuchtet

4 Kommentare zu „mitternachtsimbiss“

  1. Bethlehem noch fern? Nicht im Fernseher. Von Fern versehen mit leuchtenden Menschen. Milliarden Könige tingeln durch nachtregenglänzende Kopfsteinpflaster. Von der Currywurstbude klingt es. Dort singen zwei stark alkoholisierte Lumpen. Sie singen „Nebel Nebel“, bis einem die Buchstaben aus den kahl werdenden Herbstwörtern fallen. Hastig aufsammeln, hastig neu ordnen und irrtümlich die Reihenfolge vertauschen. Singt er jetzt vom „Leben, Leben“, klingt nur nicht mehr nach Heimat.
    In der Bude brennt auch Stunden später noch Licht.
    Riecht nach heiligem Bratfett. Hat ja noch einenMonat Zeit. Dann muss gesalbt werden. Noch nicht. Noch kann man herbstläufig durch warmen Regen stolpern und schuppende Sterne genießen. Noch ist Zeit. Es gehen ja erst Lampenkinder durch die blaulichtgesperrten Innenstädte und singen immer wieder auf und nieder. Komm und schaue. Komm und schau!

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s