Morgenfrost vertrieben

Im Herbst den Frühling gesucht. Als wäre
das Paradies um die Ecke. An den Bäumen
süße Orangen. Primavera. Botticelli ließ
die Frauen tanzen. Das Herbstlaub raschelt

unter den Füßen. Die Venus lungert auf der
Parkbank herum. Als wäre sie nicht abgeholt.
Morgenfrost vertrieben durch die Strahlen
der Sonne. Eingemummt die Radfahrer durch die

verlorene Stadt. Das Bleiben vergeht. Das
Vergehen bleibt. Risse zeigt der Asphalt.
Opernarien gegen die Stille. Verdichtetes
Leben gegen November.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s