Walchensee

Das Freibad war viel zu voll und das Wasser zu warm. Keine Erfrischung. Kleinere Seen halfen da auch nicht weiter. Bei solchen Temperaturen musste der See hoch liegen. Hoch und eigentlich immer viel zu kalt. Franz wusste da Rat und fuhr mit Maria hin. Der Walchensee war nie wärmer als 22 Grad. Franz und Maria waren von Lenggries aus mit dem Rad hingefahren. Eher ruhig durch die Jachenau. wenig Touristen unterwegs gewesen. Das Wasser war türkis. Der Aufstieg zum See hatten sie gut geschafft. Kühl der See. Später würden sie in der Jachenau einkehren. Später. Sie würden großen Hunger haben. Der Proviant am See längst aufgezehrt sein. Die Sonne ging noch lange nicht unter. Sie mussten noch nicht heim. Ein Zug würde schon noch fahren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s