Über den Brenner #2

Nachtzug nach Rom. Liegewagenabteil.

Wer steigt zu? Zusammengewürfelte

Menschen für eine Nacht. Damals musste

man den Pass abgeben. Um in der Nacht,

am Brenner, nicht gestört zu werden. Auf

dem Gang ein Bier. Eine Zigarette. Nur nicht

zu früh hinlegen. Es ist, als würde man die

Zitronen schon riechen. Das Rattern über die

Gleise. Sekunde für Sekunde. Nach dem Brenner

wird es Stunde um Stunde wärmer. Der gereichte

Kaffee langt. Roma Termini in Sicht. Schnell noch

alles wieder in den Rucksack.

Wo werden wir schlafen? Egal.

4 Kommentare zu „Über den Brenner #2“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s