in der nacht treffen wir fische im see

über und über quellen rote beeren, schwüle

wärme der frühe, am abend das rote bouquet

in der kehle, nur deine lippen noch röter von

den bissen, das heu wird vom bauern eingefahren,

das korn längst gedroschen, hortensien kämpfen

mit dem phlox um zuneigung, längst biegen sich

die zweige der apfelbäume zum boden, später

laufen wir hand in hand über die staubtrockenen

wiesen, beckett wartet nicht mehr, in der

nacht treffen wir fische im see

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s