ihr haar wehte im wind #2

im grase nicht gelegen, die gänseblümchen

zierten fein das zarte grün. die liebe kam

vorbei, doch blieb sie nicht. ihr kuss

flüchtig, verflogen. ihr haar wehte im

wind, so süsslich die lippen schienen

der märzschnee so kalt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s