In der weißen Nacht

In der weißen Nacht, die nicht endet, der

Himmel unendlich weit, nicht müde wird

unsere Liebe, die Gedanken fliegen über

 

Mauern, die Hirten längst das Feld verlassen

die Kühe im Stall, abgekühlt längst die Motoren

nur die Herzen machten noch Krach, Norwegens

 

König längst im Bett, Wilde Erdbeeren zergehen

im Mund, Szenen einer Ehe werden heute nicht

gefilmt, zerwühlt nur das Laken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s