das Geräusch des Zuges

Aufgeräumt liegt der Bahnhof, Taschentücher

haben die Tränen längst getrocknet, hier und

da noch eine winkende Hand, wer zurückbleibt

ist verlassen, die langen Haare zum Zopf

 

gebunden radelst du heim, ermattet steht der

Blumenstrauß auf dem Küchentisch, im Garten

startet der Phlox, Rosenknospen prallt, später

 

wird du im Blau des Rittersporn versinken

Sterne glühen, längst verhalt das Geräusch

des Zuges, aufgeräumt liegt der Bahnhof

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s