Das Dorf

Das Dorf lag ruhig in der Sonne, verreist die Einwohner

auf der Mauer döste eine schwarze Katze, Schwalben zogen

ihre Kreise über den Kastanienbäumen, der Maibaum schien

 

noch frisch, Maikäfer brummten aus der Hecke hervor, langsam

schlich ein Bulldog um die Ecke, hatte auch schon bessere Zeiten

gesehen, im Kuhstall war schon lange keine Kuh mehr aus- und

 

eingegangen, neu angelegt der Gehsteig, das Wirtshaus öffnete nur

noch am Wochenende, am Abend zerstreuten Jungs mit ihren

Rollern die Stille, fast schien Leben ins Dorf zu kehren, fast

 

2 Kommentare zu „Das Dorf“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s