Fastenzeit vorbei

Die Fastenzeit vorbei. Starkbierzeit ebenso. Ruhiger war es um den Nockherberg geworden. Zwar war die Biergartensaison eröffnet, doch der Betrieb war gemässigt. Weniger Lederhosen. Weniger Dirndl. Franz war gern mal im Salvatorkeller. Mit oder ohne Arbeit. Je nach Uhrzeit und Laune. Unter den Kastanien ließ es sich aushalten. Auch am Abend waren die Temperaturen noch milde. Mit zuviel Bier konnte er nicht mehr schreiben. Doch ein Radler ging schon. Am Abend nahm er manchmal etwas zu essen mit. Mit Maria saß er gern noch einfach nur da und schaute in den Abendhimmel. Bald fingen die Kastanien an zu blühen. Bald. In Ungarn hatte der falsche Politiker die Wahlen gewonnen. Seehofer freute sich darüber. Ein demokratisches Europa sieht anders aus. Das Schielen nach rechts war dem Franz unheimlich. Konservativ geht anders.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s