Schlafbox

Die Mitglieder hatten endlich abgestimmt. Die neue Bundesregierung konnte in Kraft treten. Dabei hatten die Bürger ja eigentlich bei der Bundestagswahl abgestimmt. Franz fand die Mitgliederabstimmung seltsam. Irgendwie fühlte er sich seiner Stimme beraubt. Aber was soll´s. Nun würde es wieder eine Regierung geben. Und dann würde man sehen, wie es so lief. Seehofer konnte endlich sein Amt aufgeben, Söder sich wie ein kleines Kind über seinen neuen Job freuen und dann konnte man entspannt auf Italien schauen. Eigentlich wollte Franz endlich mal die Schlafboxen am Münchener Flughafen ausprobieren. Vielleicht sich mit der Schreibmaschine dorthin zurückziehen. Oder zumindest mit dem iPad. War vielleicht ein kreativer Ort. Wenn einem nach Ruhe stand. Oder die Kälte zu groß war. Die Preise kannte Franz nicht. Kam wohl für Obdachlose nicht in Frage. Eher für SUV-Fahrer. Vielleicht gab es es Künstler-Rabatt? Zumindest in Zeiten schlechter Ausnutzung? Der richtige Ort zum Schreiben war ja immer ein Thema für Franz. Gern ging er in eine Bibliothek. Mochte die arbeitssame Ruhe. Ein Café war aber manchmal auch kein schlechter Ort. Doch meist war er dort nicht ganz so produktiv.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s