Starkbier

Neue Atombomben brauchte eigentlich niemand. Einen konkreten Sinn hatte Franz darin auch früher nicht gesehen. Würde man sie einsetzen, könnte man sich auch gleich umbringen. Aber immer mehr Länder hatten ein großes Interesse daran. Die Liebe zur Bombe schien wieder in Mode zu kommen. Der scheidend bayrische Ministerpräsident musste heute über ein wenig fehlende Liebe klagen. Dabei hat er doch seine Partei auch nur benutzt. Franz war am Abend in der Bar. Viele Gäste wollten sich bestimmt dort wärmen. Am liebsten machte er ja den Gästen Kaffee. Doch bei dem Wetter tranken die meisten Whiskey. Dies war dem Franz auch recht. Solang die Gäste noch stehen und gehen konnten. Maria würde wohl später vorbeikommen. Drum ging er zu Fuß. War schon durchfroren genug. Der Wind hatte die Wangen rot gefärbt. Um den Nockherberg machte er einen größeren Bogen. Starkbiergäste waren oft schwach auf den Füßen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s