Boschs Höllenqualen

Über das Eis trug der Schall weit, der

Wolf lag auf der Lauer, das Getöse

des Tages verhallt in der Dämmerung

 

brechende Äste und der Last, fette Würste

schwimmen ein letztes Rennen, die Sterne

leuchten uns keinen Weg, Boschs Höllenqualen

 

im schwarzen Wald, kein Entrinnen heut

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s