Zakopane: Krzysztof #2

Wenn der Schnee recht war, schnallte sich Krzysztof die Skier an und ging in die Berge. Oft nach der Arbeit. Ein wenig den Puls in die Höhe treiben. Frische Luft schnappen. Er kannte sich aus. Wusste den Schnee gut einzuschätzen. Führte manchmal auch Touristen. Die aus der Stadt kamen. Aus Warschau. Oder Krakau. Kattowitz. Manchmal kamen auch Deutsche. Oder Russen. Meist aber Polen. Verdiente ein paar Euro dazu. Im Sommer ging er auch in die Tatra. Nur am Schalter sitzen ging dann doch nicht. Brauchte die Bewegung. Liebte die Ruhe. Ging oft alleine. Krzysztof ging aber auch mit Freunden. Später sprang er gern in den Morskie Oko, oft war der See kalt. Doch das war Krzysztof recht nach einer langen Tour. Unterwegs aß er oft Schafskäse. Mehr brauchte er in den Bergen nicht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s