Ging auch ohne Rum

Kalter Wintertag. In der Früh Frost. Eis da und dort auf der Straße. Rest von Schnee in den Ecken der großen Stadt. Schmutzige Haufen mit wenig Weiß. Franz mochte lieber mehr Schnee. In der Stadt nur selten anzutreffen. Plante schon die Fahrt in die Berge. Flucht vor Christkindlmärkte und Geschenkekauf. Die Radwege waren im Winter angenehm leer. Mit roten Wangen fuhr er durch die Stadt. Sein Atem bildete eine weiße Fahne. Die Sonne erstrahlte über der Stadt. Große Krokodile trafen sich am Abend. Spannende Politik ging anderes. Rum hatte Franz keinen mehr daheim. Auch nicht aus Jamaika. Der Christstollen war gebacken. Ging auch ohne Rum.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s