Datscha #4

Den Winter auf der Datscha mochte sie. Wenn Schnee gefallen war. Alles weiß war. Anders als in der Stadt. In Berlin war der Schnee schnell schwarz. Sie hatte genug Decken in der Datscha. Und Holz. In der Früh waren die Scheiben beschlagen. Oder Eisblumen. Eisblumen gab es in der Stadt keine mehr. Alles isoliert. Sie liebte Eisblumen. Bei ihre Oma hatte es auch immer welche gegeben. Kalt war es in der Früh. Saß dann mit Mütze beim Frühstück. Der Ofen brauchte eine Weile. Die anderen Datschen waren im Winter leer. Auch das Dorf schien ausgestorben. Oft machte sie die ersten Spuren im Schnee. Aus Berlin kam jetzt keiner mehr raus. Manchmal schrieb sie gute Geschichten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s