Regen prallte ins Gesicht

Regen prallte ins Gesicht. Blätter fielen. Oder hingen einsam noch am Baum. Kinder nicht auf der Straße. Erwachsene auch kaum. Mitunter ein Hund mit seinem Begleiter. Radfahrer von der Straße verschwunden. Hier und da gelbe Anhäufungen. Mietfahrräder wollte niemand. Die Äpfel waren längst abgeerntet. Mumien hingen noch an den Ästen. Franz ließ sich nicht davon abhalten. Regen war kein Grund. In der Kurven war er langsamer unterwegs. Don Jupp sorgte für Langeweile in der Bundesliga. Die ersten Orangen waren zuhause angekommen. Sommerobst vergangen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s