Gewitterregen

Die blaue Blume liegt gelb auf dem Küchentisch. Die Isar bringt viel Wasser aus den Bergen. Gewitterregen. Bäume liegen auf den Straßen. Müde Fußballfans fahren nach Hause. Franz war nicht im Stadion. Er ging nur selten. Mochte Fußball. Freute sich auf die neue Saison. Aber wollte einen anderen Meister sehen. Monotonie war nicht sein Ding. Mochte aber auch keine Abstiegsspiele. Zu viel Nerven kosteten die und zu wenig schönen Fußball als Gegenleistung. Das Gewitter hatte die Luft erfrischt. Ruhiger geworden die Stadt. Das Feuer der Grills erloschen. Rauchschwaden verzogen. Das Radeln durch die Stadt ging zügig. Mitunter spritzen die Pfützen auf.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s