abschiedslied auf den sommer

geschwind reifen die birnen, die meisten

rosen längst verblüht, der mais steht

noch das korn liegt in der kammer, die

eichhörnchen sammeln fleissig ihr

 

winterfutter, verflogen die zeitungen

der letzten tage, schon lange hat

der wecker nicht mehr geklingelt,

am see gegen die kinder runde um

 

runde verloren, zur insel geschwommen

jahr für jahr, mit jedem flügelschlag

fingen die barthaare an zu wachsen, das

abschiedslied auf den sommer schon geübt

8 Comments

  1. In den Wellen liegt auf der obersten Spitze der Herbst.
    Landeinwärts rollt die Flut, spült Hitze weg, räumt auf.
    Der Ruhe wegen.

    Gefällt 1 Person

  2. …und die Mauersegler sind fort…

    Beste Grüße,
    Silbia

    Gefällt 1 Person

    1. so ist es dann..

      Gefällt mir

  3. ein bisschen zeit ist noch, oder … ?
    lieben pegagruß!

    Gefällt mir

    1. ja sicher… aber es bahnt sich schon an…:)

      Gefällt 1 Person

      1. ja, das stimmt …

        Gefällt 1 Person

      2. wenn man abends draußen ist, am See, im Garten, wo auch immer, wird einem dies schon bewusst…

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s