Der Sonntagsdepression davongeradlt

Der Sonntagsdepression war Franz davongeradelt. Mit dem Zug nach Prien. Dann durch den Chiemgau. Trotz dunklem Himmel in den See gesprungen. Fette Torte danach. Auch Maria liebte Kuchen. Als die Beine schwer wurden, gingen sie noch in den Biergarten. Radler brauchen eben Kalorien. Der Wind hatte die meisten Leute in die Häuser getrieben. Angenehme Ruhe am Sonntag. Sie wollten erst später mit dem Zug fahren. Keine Eile. Der Chiemsee war aufgewühlt. Segler sah man nur selten. Kohl mochte nun in Frieden ruhen.  Als Jugendlicher hatte Franz sich immer für die Tour de France interessiert. War lange her. Erstaunlich, dass die immer noch herumfuhren. Aber es waren eben doch einige für Doping.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s