Und der Wind

Guter Dinge war Franz. Das Grünwalder Stadion würde wohl bald belebt werden. Uraltes Teil, dieses Stadion, sein Großvater hatte es geliebt, hatte die Meisterschaft dort erlebt. Vergangene Zeiten. Aber 4. Liga hat auch ihren Reiz. Kohl war gestorben. Franz war nie ein großer Freund von Kohl gewesen. Er war sich nicht sicher, was er ihm zu verdanken hatte. Aber einem Toten würde er nichts Schlechtes nachsagen. Bei Trump war das was anders. Der Sommer lag in der Stadt. Und der Wind. Als läge München an der Nordsee. Beim Rad fahren zog sich Franz eine Jacke an. Der kräftige Wind gefiel ihm gut. Zumindest, solange er nicht müde war. Maria liebte den Wind nicht so sehr. Ihr war die Luft zu kalt, bekam schnell Gänsehaut. In den hellen Nächten träumten sie vom Norden. Die Sonnenwende kam näher.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s