die wörter auf der Zunge

die wörter auf der zunge

fallen herunter, der hollunder

ballt seine weißen blüten,

verzehrt längst sind die

 

küchle, auch der sirup

eingekellert, wir badeten

im schwarzen weiher

in der hellen nacht wenig

 

schlaf gefunden, dein kuss

im nacken beendete die

schlafende schlaflosigkeit

wir ließen barfuß im haus

 

umher, suchten noch

immer die wörter, unsere

lippen fanden keine bei

ihren berührungen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s