Juninacht

Immer wieder fragte sich Franz, welchen Trainer die SPD hatte. Schalke warf den Trainer raus, Dortmund sowieso, Leverkusen erst recht. Wenn es nicht lief, schien die Trainerentlassung ein probates Mittel. Aber wer trainierte die SPD? Wieso sollte eigentlich Schulz jetzt die Tore liefern? Seltsam fand Franz schon, dass es bei Gabriel jetzt so gut lief. Kaum auf einer neuen Postion, schon besser den je. Aber Franz war ja nicht der Trainer der SPD. Aber hätte man Schulz nicht auf die Position hieven können? Außenminister schien doch ideal. Aber Merkel war nicht May und die deutsche Politik irgendwie langweilig. Franz ging lieber raus, setzte sich aufs Rad und fuhr in die lange Nacht. Juninächte waren so wunderbar hell. Lange musste Franz auf den Sternenhimmel warten. Aber er genoss die Zeit.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s