Räume #Deleuze&Guattari

Die Räume, verschiedener können sie

nicht. Glatt, unberührt, fast jungfräulich,

gekerbt der andere. Nicht benötigt

der Nomade die Einkerbungen,

doch lässt sich auf der neu belegten

vierspurigen Autobahn so wunderbar,

es kümmert sich der Staat und gleicht

doch das Meer, das weite, dem Glatten

frei von Einkerbungen zu sein und doch,

der Freiheit beraubt, liegt ein unsichtbares

Netz von Koordinaten über den hohen Wellen.

 

Auch die Wüsten, ergriffen vom Staat,

die Wildheit bezwungen, Kunst doch,

setzt die Räume frei , lässt Pollock

fern der Struktur Lienen fließen, ohne Ziel

kein Alpha und kein Omega, kein GPS.

Chaos überall, ein Tohuwabohu.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s