Bashos Erleuchtung

Frühlingsnarzissen liegen auf

dem Tisch, in der Dose noch

schwimmen die Ölsardinen,

der   Februarhimmel trägt graue

 

Wolken als Kleid, zwischen den

Ästen pfeift der Wind ein

fröhliches Lied, hart schlagen

die Klaviertasten auf ihren

 

Grund, verstreute Glasscherben

erzwingen einen Slalom für den

voranstrebenden Radfahrer, für

einen Moment scheint seine Mütze

 

vom Kopf zu fliegen,

Bashos Erleuchtung nicht erreicht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s