Angenehmere Lautstärke

29.01.2017

Im Atomic Café war alles anders gewesen. Klar. Die Musik lauter. Die Frauen schöner. Selbst die Toilettentür war besser. Franz war nie oft in Clubs gegangen. War nicht so sein Ding gewesen. Lies sich schon überreden. Wenn eine Freundin hin wollte. Oder eine Frau, die seine Freundin werden könnte. Ging lieber ins Kino. Ins Theater. Angenehmere Lautstärke. Mehr Platz für seine Fantasie. Theatertiner. Isabella. Türkendolch. Oder Kammerspiele. Volkstheater. Er liebte die Holzvertäfelung im Theatiner. Die viel zu engen Sitze. Es war immer schon aus der Zeit gefallen. Seltsam elegant. Ein Film mit der Binoche lief heut. Hatte hier Rivettes „La Belle Noiseuse“ gesehen. Fast vier Stunden. Die Beine hätten weh tun müssen bei der Enge. Und der Rücken. Sich in Emmanuelle Béart verliebt. Da war er nicht der Einzigste gewesen. Das Atomic Café gab es nicht mehr. Ging eh lieber ins Kino. Am Sonntag war es oft ruhiger, nicht so voll. Weniger Geräusche. Weniger Gedränge. Weniger Popcorn.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s