Heute war ein guter Tag

27.01.2017

Die Sonne brachte den Schnee zum Schmelzen. Als käme schon der Frühling. Viel zu früh. Franz mochte den Winter. Klar und kalt. Die Medien waren ziemlich hysterisch wegen Trump. Oder war Trump hysterisch wegen den Medien? Frank mochte keine Hysterie. Dazu hatte Freud schon alles gesagt. Trump schien ihm wie ein schrecklich ungezogener Junge, der nicht erwachsen werden will. Lieber radelte er zum Bäcker und kaufte Krapfen. Andrea kam zu Besuch, sie wollte ihm von ihren Projekten erzählen. Heute war ein guter Tag. Ein paar Zeilen schon geschrieben, die Sonne wärmte sein Herz und am Abend wollte er noch einmal den Film über Handke ansehen. Er liebte Handke nicht, war ihm zu eigen. Doch hin und wieder hatte er was von ihm gelesen. Der Bäcker machte die Krapfen noch mit der Hand. Sie waren noch warm, als er sie heimtrug.

3 Comments

  1. Hallo ….
    dieses Gedicht (Rondell) habe ich
    vor ein paar Tagen geschrieben.
    Weil es so gut passt – erlaube ich mir,
    es hier zu lassen.
    GLG und Segen!
    M.M.
    ******

    Heute war ein guter Tag.
    Geschienen hat die Sonne heut,
    das war mir eine Herzensfreud.
    Heute war ein guter Tag.
    Ein Spaziergang stand auf dem Programm,
    wir gingen aus dem Haus sodann.
    Heute war ein guter Tag,
    geschienen hat die Sonne heut.

    © Monika-Maria Ehliah Windtner

    Gefällt 2 Personen

  2. Die Beständigkeit guter Krapfenherstellung ist wundervolles Gegenteil von Hysterie.

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s