Flog von Hochhaus zu Hochhaus

26.01.2017 #2

In seinen Träumen flog er von Hochhaus zu Hochhaus. Er hasste Hochhäuser. Die von München. Die von Regensburg. Die von Frankfurt. Die von Berlin. Auch die von New York. Könnte nie in einem wohnen. Er hasst die Ansammlungen von Menschen. Den Gestank. Die Müllentsorgung. In seinen Träumen flog er über die Häuser hinweg. Er liebte das Träumen. Könnte nie in Neuperlach wohnen. Oder Hasenbergl. Plattenbauten waren noch schlimmer. Lieber unrenovierter Altbau. Über die Winterlandschaften zu fliegen gefiel ihm. Zur Not keine Zentralheizung sondern Gasöfen. Von seinem Großvater hatte er die Leica geerbt. Ging noch einwandfrei. In München gab es jetzt neue Hochhäuser. Konnte darauf verzichten. Früher gab es nur den BMW-Zylinder. Und das Arabella-Hochhaus. Reichte ihm vollkommen. Jetzt hatte sogar die SZ ein Hochhaus. Vollkommen unnötig. Manchmal nahm er die Leica, legte einen Film ein und radelte durch die Stadt, um ein paar Fotos zu schießen. Nie mehr als ein Film. 36 Fotos. Schwarzweiß. Noch gab es Labore, die Filme entwickelten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s