Dem Glück hinterhergelaufen

Wer träumte nicht Frau Holles

Geschütte herbei, Feder um

Feder, Flocke um Flocke?

Wer zog nicht in die weite

 

Welt, zu lernen das Fürchten?

In den Spiegel geschaut und

gefragt. Ließ fallen in den Brunnen.

Dem Glück hinterhergelaufen.

 

Ach Hans. Und küsstest nicht

gerne falsche Frösche? Nach

unruhigen Träumen schon wieder

drei Haare weniger. Muss das sein?

 

Zwischen Hochhäusern und achtspurigen

Autobahnen, durch den Tunnel jagende ICEs

die alten Musikanten wollen nur nach Haus

den Weg leuchten die Smartphones nicht

14 thoughts on “Dem Glück hinterhergelaufen”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s