Raskolnikows Verbrechen

Das Blau der vergangenen Tage scheint nicht zu kommen. Das Geschrei der Verrückten lässt den Schnee schmelzen. Am Kiosk gibt es Bildung für alle. Auch ein Bier. Oder, in kalten Tagen, Glühwein. Die Buchstaben durchkreuzen die Wolken. Morsches Holz überquert den Fluß. Hier ist kein Halt. Mit großen Schritten geht er heim. Erst mal einen Tee trinken. Raskolnikows Verbrechen ermitteln.

2 thoughts on “Raskolnikows Verbrechen”

  1. Hoffentlich denkt er daran, bei Teetrinken stilecht ein Stück Zucker zwischen die Zähne zu klemmen, um den Tee da durch zu schlürfen 😉

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s