Stille Zeit #Palmyra

Die längste Nacht nähert in dunklen Schritten sich, trüb der Himmel blickt, die Schlacht um die Ruinen noch längst nicht verloren, umkämpft die Trümmer,  dazwischen liegen die Reste der Menschheit, ihr Blut längst verflossen. Die stille Zeit, nicht kommen will. Kalt schlängelt sich der Fluß durch sein Bett. Palmyras Tore erzählten viele Geschichten, Khaled Asaad starb für sie, die Erzählungen sind erloschen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s