Die Schmetterlinge tanzten

Als Zarathustra in Sils auf und ab

und Gott nicht fand, geweint

haben muss Proust, ging umher

um den See, die Schmetterlinge

 

tanzten sommerlich, pfeifend nur

noch die Murmeltiere ihm in

den Ohren lagen, zum Gletscher rauf

er wollt, dem Wagner gleich

 

zwischen den dunklen Tannen

schritt, immer auf der Suche nach

verlor sie doch und fand

der Gams gleich, sein Glück

7 Comments

  1. Solch poetischen Sommerhauch habe ich für diesen trübnassen Tag gebraucht. Danke.

    Gefällt mir

    1. manchmal verläuft man sich und kommt im Sommer aus…:)

      Gefällt 1 Person

      1. Das sind doch fast die schönsten Verläufe 😊

        Gefällt mir

      2. es hätte ja auch schneien können in Sils Maria…:)

        Gefällt 1 Person

  2. Hier wird das Thema Sils noch weiter vertieft:

    http://www.zeit.de/2014/52/juedische-geschichte-sils-maria-schweiz

    wen’s interessiert.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s