Lyrik kann

Lyrik kann
zwischen den grauen Regentropfen
welche an der Scheibe des Zuges
entlanglaufen

laut gesungen
oder aber auch dem Nachbarn
nur wenn er es wünscht
leise ins Ohr geflüstert werden

ohne rot zu werden.
Es wäre auch möglich
einfach so, weil gut gelaunt
das frisch erdichtete Poem

nach sternenklarer Nacht
mit rauchiger Stimme
hinauszuplärren.
Gerne aber auch

mit einem Glas Wasser in der
Hand, vor dreißig
hochgebildeten Zuhörerinnen
vor sich hinzunuscheln.

Manchmal ist es aber auch
besser, der Leser schließt
seine Ohren und liest
das Gedicht.

Einfach so.
Aus Spaß.
Weil er es kann.
Lesen.

4 thoughts on “Lyrik kann”

      1. ☺ ich beziehe mich auf die strophenähnliche Struktur, die dem Auge und den Gedanken halt gibt. Deine fließenden Texte lese ich oft ohne Luft zu holen in einem durch und bin am Schluss etwas atemlos.

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s