Tonaufzeichnung

Modern war Kant, vorwegnehmend

die Zeit, hatte ein Tonaufzeichengerät

alle Vorlesungen wurden so,

Festplatten gleich, analog gespeichert

 

Jederzeit abrufbar seine

wunderbaren Ausführungen über

die Vernunft, auch die Ästhetik

kommt dabei nicht zu kurz, alle

 

Vorlesungen, alle Seminare:

aber auch alle Gedanken

konnte Kant speichern, so

musste er sich nicht sorgen ob

 

seiner Genialität, das ein zündender

Gedanke vergessen werden könnte

von ihm, konnte er doch alles

speichern. Glauben wir Bernhard.

 

Dank Friedrich, seinem

Tonaufnahmegerät.

Seinem Papagei.

 

Nur das mögliche

Davonfliegen von Friedrich

bereitete Kant Sorgen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s