Das verschwimmende Gesicht

Wenn das Portrait kein Portrait ist

das Gesicht nicht als Gesicht erscheint,

die Person nicht wiederzukennen ist,

die Nase nicht mehr vorkommt, die Ohren

verlaufen, die Augen zur Höhle verkommen,

das Glück scheint den Personen nicht hold

zu sein, als sie Modell standen dem Francis

Bacon, zerrissen das Herz, die Kümmerniss

lastet schwer, wenn malt Bacon das Portrait,

zu lauern nicht das Paradies auf Erden, die

Hölle nur scheint reserviert.

 

8 Comments

    1. oh, tausend Dank:)

      Gefällt mir

    2. Vielen Dank!!

      Gefällt mir

  1. Gefällt mir sehr, sehr gut, bereitet mir aber auch folgendes Problem: Die Grammatik erinnert mich an den StarWars-Meister Yoda – „wenn malt Bacon das Porträt“ oder „Hölle nur scheint reserviert“. Ganz davon abgesehen, dass ich als Leser mit den „Wenn“-Sätzen am Anfang ein metaphorisches „Dann“ erwarte, das aber nicht kommt,sondern ein weiterer „ist“-Zustand auf anderer Ebene. Will sagen: Entweder sprachlich klarer oder aber noch fragmentarischer – so würd‘ mir Dein Text noch besser gefallen. Ich hoffe, Du verstehst, was ich meine – is ein bisserl kompliziert 🙂

    Gefällt mir

    1. Anregungen sind immer hilfreich und solange sich die TExte in der Werkstatt befinden, müssen sie eh noch überarbeitet werden. Ich freue mich immer über genaue Leser. Vielen Dank!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s