Der Bollerwagen

Beim Spaziergang über die Auen zog er gern einen Wagen hinter sich her. Bollerwagen. Voller Bücher. So konnte, wenn er unterwegs war, er sich immer ein Buch herausnehmen und lesen. Gerne las er beim Gehen. Wenn er mit Freunden ging, konnte er ihnen vorlesen oder einfach, wenn Fragen auftauchten, etwas nachschlagen. Der Bollerwagen war groß, so müsste er nicht allzuoft das Sortiment ändern. Gern hatte er dabei, was er kannte, was ihm wichtig war. Jetzt, da er schon älter war und sein Gedächtnis ihm manchmal einen Streich spielte, konnte er sich an den Büchern festhalten.

9 thoughts on “Der Bollerwagen”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s