Ultramarin

Übers Meer, so glaubte er zu finden das
richtige Blau, übers Meer. Hinter den Wellen.
Nicht irgendein, ein himmlisches,
nicht von dieser Welt seiendes Blau zu malen
Maria und Jesus. Im Norden von
Afghanistan fand er es, das Blau,
welches himmlisch war, viel zu blau für das
Meer, viel zu blau für den Fluss, nur
für Jesus und Maria brauchbar war es,
nicht von dieser Welt, übers
Meer gefahren, hohe Berge überlaufen
fand er das überseeische Blau und malte den
Sohn Gottes und die Gottesmutter Maria.

7 Comments

  1. Jetzt rätsele ich, wer der Maler ist. Mir fiel spontan Fra Angelico ein, aber der Reisende war Marco Polo, er brachte die damals sündteure Farbe mit nach Italien. Darf ich um Auflösung des Rätsels bitten?

    Gefällt mir

    1. der Text entspricht nicht einer Realität… so gibt es keine Auflösung…

      Gefällt 2 Personen

  2. Lapislazuli klingt noch besser als Ultramarin ☺

    Gefällt mir

    1. ich mag das Wort aber irgendwie nicht…:)

      Gefällt 1 Person

      1. Das gefällt mir, das Wort zu wählen, dem man sich näher fühlt.

        Gefällt 1 Person

      2. wer sich mit Wörtern beschäftigt, wird Zuneigungen entwickeln

        Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s