Die Paradeiser

Die Tomatenpflanzen treiben ihr Grün
gegen das Dach des Gewächshauses, Urwald
sie wollen bilden, noch sind sie klein, die
ersten Paradeiser, klein, grün und ungenießbar
im Garten ziehen die Wühlmäuse ihre
Bahnen, nicht überschätzt werden kann
die Möglichkeit der Tomate in der Küche
die Vorfreude ist groß beim Gedanken
an die erste frische Tomatensuppe.
Die kleinen roten Früchte werden direkt
in den Mund geschoben werden. Noch warm
von der Tagessonne. Hitze sie mögen und Wasser.
Die Schnecken machen einen großen Bogen
um sie herum. Vom Himmel fällt ein
Traum, schenkt Geduld dem Gärtner,
so dass er kann erwarten noch Woch´
um Woch´ , lang ist ihm oft die Zeit,
doch schließt die Augen er, kann
riechen schon die reifen Paradeiser .

2 thoughts on “Die Paradeiser”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s