Der gemeine Affe

In Metropolen gar nicht unbekannt
auch wenn sie heimisch zu nennen
irritiert, sieht man den gemeinen
Affen gern seine Wege ziehen. Am Gang
gut zu erkennen, der Affengang scheint eitel
töricht, die Nase wird oft plattgedrückt
an Scheiben gar, der Abend
kommt teuer als affenteuerlich daher.
In der funkelnden Nacht der Lichter der
Stadt will gezeigt werden der
schönste Gang. Als habe geöffnet der
Zoo seine Türen zum nächtlichen Besuch
stolziert so manch einer fern vom Gehege
herum.

2 thoughts on “Der gemeine Affe”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s