Der Bleistift

 

Kurz schon der Bleistift, kurz

am Ende ein Radierer, doch
welche Wörter soll er
die berühmten Schriftsteller
haben mit fast so berühmten
Schreibmaschinen geschrieben
jeder einzelne Buchstabe eingehämmert
in das eingespannte Papier.
Man hört, es sei wieder in Mode gekommen
das Schreiben auf einer Schreibmaschine.
Im Keller steht sie noch, meine Reiseschreibmaschine
nicht berühmt, längst vergessen, aus
der Mode gekommen. Die Dichter heute
stellen ihre Schrift lieber digital, kein
Hämmern mehr, doch der Bleistift
ist mir lieb, wird kleiner mehr und mehr
will gespitzt werden, liegt in der Hand
und wartet auf die Wörter, Wörter, die geschrieben
werden wollen

2 thoughts on “Der Bleistift”

  1. Könnte ich unterschreiben.

    Ebenfalls grüßt mein geliebter Faber Castell Grip Plus 0.7. (Ist zwar Mine, aber Bleistift), Jahre alt, leicht defekt, an Aussortieren oder gar Ersetzen nicht zu denken. Ich weiß heute noch wo ich ihn gekauft habe und welches Wetter draußen war.

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s