Opel Manta, Serie A

Manchmal haben Autos die falschen Namen, manchmal. Gesehen, ein altes Auto, ein Blitz in Orange, entsprungen einer anderen Zeit. Nicht gekannt das Fabrikat von der Ferne. Ein Italiener? Ein Amerikaner? Ein sportlicher Keil, elegant, wenig Chrom, schmale Linie. Beim Hingehen sichtbar, unvorstellbar, kein Italiener, kein Amerikaner, auch kein Franzose oder Brite. Opel, nicht zu fassen. 1900. Opel. Aus den frühen 1970er. Und, noch schlimmer. Manta. Kann nicht sein. Doch. Kein Betrug. Formvollendet schön. Schwarze Ledersitze. Aufgeräumtes Cockpit. Opel Manta, Serie A. Über vierzig Jahre her. Sie konnten schöne Autos bauen. Verlernt. Der Name? Verbraucht. Manta? Schlechter Witz.

8 Kommentare zu „Opel Manta, Serie A“

  1. So einen hatten meine Eltern. Rotrot, also noch orangeähnlich. Unter anderem. Ich weiß nicht ob der noch aus dem Ur-Fuhrpark meiner Großeltern stammte, aber mein Vater „sammelte“ Opel, weil sein Vater das schon getan hatte. (Leider hat er auch diverse zu Schrott gefahren.) Ich erinnere mich noch an einen grünen Admiral B und ich bin im Besitz eines Fotos meiner Großeltern vor einem Cabrio, bei dem es sich um einen Admiral A der ersten Jahre handeln könnte, aber wahrscheinlich nicht tut, da das Auto auf dem Foto (1958) nach damaliger Neuzulassung ausschaut.

    Gefällt mir

      1. Hoffentlich reicht die Kunde nicht bis zu meinem Vater (nicht dass der heute das Geld noch hätte), der Umgang mit den Wagen… Das arme Auto. Wir hatten einen sogenannten „Straßen-Mercedes“, unser – darf ich so eigentlich nicht sagen bzw. hätte ich früher nicht gedurft – Straßenprotzer, dass jeder gleich sehen konnte wir sind ja wer. Menschen mit so kleinem Ego wie mein Vater brauchen das. Der Protzer war eigentlich ein schönes Auto, ich mochte ihn wegen der Farbe, herrliches Nachtblau, aber wenn man meint, die Verkehrsregeln gelten nicht für einen… Der Ascona (da, wieder Opel) und der Kadett, ich glaube, das erste Auto, an das ich mich erinnere, sind jeweils in irgendwelchen Flüssen oder Kanälen gelandet.

        Gefällt mir

      2. Es gab einen „Witz“ als wir noch in München waren, den habe ich als Kind nicht kapiert, der lautete „Wieso fährt DER nicht BMW?“ Wenn man den versteht – das war eine Anspielung auf den Fahrstil und die Autovorlieben von Andreas Baader, der wohl mal in Schwabing gewohnt hat – dann ist das mit Wildweststory nicht falsch, denke ich.

        Es ist ein schönes Auto, keine Frage.

        Gefällt mir

      3. Mercedes, BMW… Sein und Schein war früher wichtig, heute für viele aber auch noch…
        Opel Manta ist da eigentlich eine andere Welt, aber der von der Serie A, fern aller Manta-Witze…

        Gefällt mir

      4. Eben. (Was hat mein Vater Tiraden geschimpft auf die Prolls der Manta-Filme… Wenn es auf die hässlichen bzw. verunstalteten Autos gewesen wäre… Unser rostroter war so schön…)

        Gefällt mir

      5. Manta-Filme kenn ich zum Glück nicht und Mantafahrer kannte ich auch nicht näher, aber heute wäre die Versuchung groß, aber nur bei der A-Serie…

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s