Wörter in Kopfkissen

Für L.Z.

Wenn die Wörter ins Kopfkissen gefüllt werden, anstelle der Daunen, wie muss man wunderbar liegen. Die Nächte werden voller Träume, der Kopf findet die schönsten Geschichten. Die Feen schütteln die Wörter, die Kobolde verpflechten sie, der Koch macht eine wunderbare Mitternachtssuppe daraus, für wenn erwacht von unruhigen Träumen, die Engel singen ein himmlisches Lied. Ach wie erlabend der Schlaf, wie schön die Erinnerung an all die Geschichten. Am Morgen frisch und munter die Geschichten im Ohr an den Tisch gesprungen, alles notiert.

4 Comments

  1. […] Aber das Kind aus dem Stadtpoem hat beim versteckten Poeten lz mitgelesen (und später dann bei Orangeblau), mit Gruß und Dank an […]

    Gefällt mir

    1. so kann es gehen, das Lesen und Mitlesen…:)

      Gefällt 1 Person

  2. Super Foto! Ich hätte es nich besser machen können. 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s