Buchhandlung Amalienstr. 71

In der Amalienstraße. Gewesen. Wohnten dort, die Bücher, standen, lagen, saßen. Auf Tischen, in Regalen, die ganze Welt als Buch. Butler, Derrida, Barthes, Deleuze. Nahrung, Futter. Die Philosophen, die Künstler, die Literaten. Lesungen, Vorträge, Cappuccino. Es gab die Bücher, die man nicht kannte, aber wollte und brauchte. Kam vorbei, der Uwe Timm und spielte Tennis mit dem Geschäftsführer, ganz ohne Currywurst, Rainald Goetz fragte nach seinem Buch, schon 30 Stück vom neuen Eco verkauft, Bücher von Taschen lagen neben Francis Bacon, kein Ohrensessel weit und breit, vorbei kamen die Germanisten, Philosophen, Kunsthistoriker, Studenten, Professoren, Bücherwürmer, Bücherverschlinger. Auf den Tüten, in den eingepackt wurden, die Bücher, ein Krokodil verschlang einen Leser am Strand. Auch gab es Krimis, Reiseführer. Der Ort verflogen, schon seit Jahren unbekannt verzogen. Bücherleser heimatlos. Die Merve-Bändchen lagen neben Fink und Suhrkamp, die „Reise nach Petuschki“ flirtete mit „Auslöschung. Ein Zerfall“. Mayöckers Gedichte kämpften mit Jorge Luis Borges Büchern um Zuneigung. Am Ende fraß wohl das Krokodil nicht nur den Leser am Strand, fraß wohl die ganze Buchhandlung. Bücherwohnzimmer, verschwunden.

32 thoughts on “Buchhandlung Amalienstr. 71”

  1. Feine Gedanken hast du da editiert / sehr lesefreudig & auch die Kommentare / doch wer will schon einen Bestseller schreiben / und so wie Madame Mayröcker gelingt es auch nur ihr / auch jenseits von Bestseller.
    Planbar in den meisten Fällen fast nicht / so lese ich was meine Sinne erfreut und mich in andere Welten trägt / ob guter Blog oder Handedition mit Fadenbindung.
    Das wirklich gute echte erschien mir noch niemals Massentauglich & so ist es immer wieder eine Freude Kleinode zu entdecken die den Geist und Sinne bezsubern.

    Gefällt 2 Personen

  2. Ungefähr 1.000 Gedichte umfasst meine Mayröcker-Ausgabe, alle habe ich noch nicht gelesen, aber inzwischen schon sehr viele, und sex and crime, nein, nicht gefunden, zum Glück, möchte ich sagen – dafür viel Sinnlichkeit – wiederum zum Glück…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s