Wollst Liebe mir verkünden

Wollst Liebe mir verkünden
wie gern du mich geküsst
wollst sagen wie schön die Hände
spürten, wie selig die Seele hüpft
wie gern du würdest kochen für
mich ein himmlisch Mal
den Wein, den du schon kühltest
du gingst noch schnell
um die Ecke, zu holen frisches Brot
nun sitzt in der Küch ich und warte
doch kommen tust du nicht.

11 Kommentare zu „Wollst Liebe mir verkünden“

  1. Die Stimmung ist wunderbar getroffen, und doch hab ich hier Probleme, den Inhalt zu verstehen, wegen der Verbformen und der Frage, wer genau was macht oder nicht. Ich bin halt verkopft, vielleicht ist es ja egal …

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s