Auf der Suche nach Wörtern

Ring ab mir das Wort, suche, zwischen den Buchstaben klaffen so große Lücken. Die Wörter finden sich nicht, Buchstaben verlaufen, irren und wirren, umher springt das A, so groß, wer will schon dahin und kommt das O, der Dichter geht und windet sich, zu End es geht. Das O, es ist ein Omega, der Schluss, er ist gemacht.

2 Kommentare zu „Auf der Suche nach Wörtern“

  1. Ach, wie ich das kenne, wo sind die Wörter, wenn ich sie brauche? Vorhin noch waren sie doch im Kopf, sie fliegen weg, so scheint es mir, wenn ich sie fangen will… ja auch die Dichterin windet sich und zweifelt an ihrer Bestimmung.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s