Huhn mit Zitrone in einer lauen Sommernacht

Wenn Gäste kommen, in einer lauen Sommernacht, man könnte nehmen 1 Huhn, 1 oder 2 Zitronen, je nach Größe der Zitronen und des Huhns, Pfeffer und Salz, Zahnstocher oder Bindfaden. In einer lauen Sommernacht, wenn Gäste kommen, Huhn mit Zitrone. Waschen das Huhn, waschen, die Federn wird es schon gelassen haben, die Innereien entfernen und der Katze oder dem Hund servieren. Die Zitronen ein wenig walzen, drücken, kneten und einstechen, damit sie ihr Aroma, ihr wundervolle südländisches Aroma weitergeben können, an das Huhn weitergeben können. Reinschieben in den Bauch des Huhnes 1 oder 2 Zitronen, je nach dem, was passt und die Bauchhöhle des Huhnes verschließen, mit einem Streichholz oder einem Bindfaden. Möglichst dicht, dann bläst sich auf das Huhn, im Ofen, bei Hitze, es bläst sich auf. Salz und Pfeffer nicht vergessen, einreiben das Huhn am besten und sich freuen, dass das Huhn nun in den Ofen kommt. Liegend in einer feuerfesten Form backen, bis es wunderbar zitronig riecht und das Huhn eine schöne Farbe hat. Die Gäste in der lauen Sommernacht können kommen, sich über den kühlen Wein freuen und über das Huhn mit Zitronen, riechend wie eine Sommernacht auf Sizilien, die Gäste können sich freuen.

13 Kommentare zu „Huhn mit Zitrone in einer lauen Sommernacht“

  1. Viel zu lange hin, Mainächte können auch warm sein, der Appetit regt sich jetzt schon mmmmhhhh köstlich! Und wenn der Mai nicht so will wie ich, dann wird der Kamin angeschmissen, DAS Huhn schmeckt immer.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s