Zitroneneis

Man nehme 5 unbehandelte, naturreine wunderbar riechende Zitronen und presse sie mit viel Liebe, mit viel Liebe aus. Rührt unter Puderzucker und Joghurt, rührt unter und verrührt die sonnig duftende Masse verrührt und hinein damit dann in den kühlen Schrank und wartet eine Weile. Nach der Weile schlägt man 4 Eiweiß fest, mit Zucker vermengt fest. Vermengt dann, wenn der Eischnee schön fest ist, vermengt dann die eine mit der anderen Masse. Und füllt damit die Eismaschine. 1 oder 2 Tage später bestellt man Sommerhitze und lädt Freunde ein. Im kühlen Schatten des Kirschbaumes wird das Zitroneneis die Freunde von Innen kühlen, von Innen und die Liebe zu Italien warm halten.

11 thoughts on “Zitroneneis”

  1. Oha, als Eismacherin wage ich dem zu widersprechen.
    Dieses Eis wird nach zwei Tagen schwer zu geniessen sein.
    Es fehlt die Simmerbasis, die es zu lässt, Eis ohne künstliche Zusatzstoffe einzugefrieren.
    Wenn es denn Zitrone sein muss, empfehle ich ein Sorbet.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s