Ihren göttlichen Gesang

Die Musik, eine Frau und spielt, Gitarre spielt. Eine Frau, mit übergroßen Händen, spielt Gitarre, nicht Klavier. Auch Geige nicht, sie spielt, die Frau, mit ihren großen Händen, spielt Gitarre. Das Instrument so klein, so klein in ihren Händen. Zu klein geraten fast, in ihren übergroßen Händen, das Instrument. Als bräuchte diese Frau in Wirklichkeit ja keins. Als könnt sie, ganz auch ohne, die Töne klingen lassen ohne, ganz ohne die Gitarre. Entsprungen dem Olymp, als wäre sie Polyhymnia, die Muse des Gesangs, als könnt sie ohne Leier singen ihren göttlichen Gesang, als könnt sie ohne singen, singen ihren göttlichen Gesang.

Henri Matisse, La Musique, 1939

La Musique

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s