In 11 Sekunden: 1 oder 2 Liegestütz

1 oder 2 Liegestütz könnt ich schon machen, in 11 Sekunden, 1 oder 2 Liegestütz, vielleicht, wenn ich gut gelaunt bin, sogar 3. Auf der Straße, oder vor der Hausmauer. 1 oder 2 Liegestütz könnt ich schon machen, bei Nebel oder in der Frühlingssonne, in 11 Sekunden. Gursky hat sicher auch, als er den Rhein fotografierte, 1 oder 2 Liegestütz gemacht, als er den Rhein fotografierte. In 11 Sekunden 1 oder 2 Liegestütz.

Online Kurs Kunstgeschichte

Andreas Gursky: Rhein II

 

 

7 Comments

  1. womöglich ist ja liegestützen machen das neue alltags joga / betrachtung von welt bekommt da sicherlich eine neue sichtachse / wenn die ersten morgens an der bushaltestelle auf höhe des randsteins röcheln mache ich mir hierzu weitere gedanken / bis dahin empfehle ich mich flanierend aufrecht.

    Gefällt 1 Person

    1. beim Betrachten der Welt und der Kunst muss man ab und zu die Perspektive ändern…:)

      Gefällt 1 Person

      1. Ja / so erscheint es mir gut / manchmal drehe ich die Bilder auf den Kopf und überprüfe die Spannung / zuweilen hilft auch ein Spiegel.
        Radikaler erscheinen mir da Liegestützen.

        Gefällt 1 Person

      2. die Wörter drehen, die Bilder drehen, nach dem Purzelbaum oder vor den Liegestützen, zur Not auch ohne.

        Gefällt mir

      3. Ja / den Augen neuen Raum geben

        Gefällt mir

  2. Ich zöge es vor, die Liegestützenden zu fotografieren. Auch gern länger als 11 Sekunden 😉

    Gefällt mir

    1. so so… auch eine Betrachtung…:)

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s